Fördermittelberatung

„..unsere investiven Förderprogramme leisten einen wichtigen Beitrag zu Stabilisierung der Konjunktur in Deutschland.“

(Zitat des BMWI am 07.05.2020 zum Thema bestehende Förderprogramme im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien).

Viele Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung im Kleinen können günstig umgesetzt werden. Für größere Effizienzpotentiale und Energieeinsparungen sind oft größere Investitionen notwendig. Im Rahmen der Energiewende erfahren diese Vorhaben in vielfältiger Weise Unterstützung vom Bund und den einzelnen Bundesländern. Dies geschieht meist in Form von Zuschüssen und/oder zinsgünstigen Darlehen.

Zu den aktuellen Förderprogrammen
des Bundes zählen:

Energieberatung im Mittelstand (EBM)

Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft – Zuschuss und Kredit (EEW)

  • Modul 1: Querschnittstechnologien
  • Modul 2: Prozesswärme aus erneuerbaren Energien
  • Modul 3: MSR, Sensorik und Energiemanagement-Software
  • Modul 4: Energiebezogene Optimierung von Analgen und Prozessen

Bundesförderung für effiziente Gebäude – Heizungsoptimierung

Heizen mit Erneuerbaren Energien

Kälte- und Klimaanlagen

Kraft-Wärme-Kopplung

Daneben bieten die einzelnen Bundesländer vielfältige Fördermöglichkeiten an.

Wer erhält was, wann und wie?

Fördermöglichkeiten und –Voraussetzungen ändern sich dabei häufig oder sind teilweise sehr speziell, so dass eine qualifizierte und unabhängige Beratung durch einen externen Energie-Effizienzexperten dringend ratsam ist.

„Wir finden gemeinsam mit Ihnen die passende Fördermöglichkeit für Ihr Vorhaben.“